<< index
0143 Shanzhai-Schloss "Palast des Luxus"
Berlin, 2017-, Brandlhuber+ Peter Schiering und Benedikt Gondolf (Redakteure); Sebastian Leist (Kamera), Philipp Menzen (Schnitt), Ralf Lindermann und Fang Yu (Darsteller); Klara Bindl, Tobias Hönig, Cornelia Müller (Modell Stadtschloss)
2017 übernimmt der chinesische Investor Han Hao, wie 2011 bereits die Konzerthalle in Reykjavik, die Bauruine des rekonstruierten Berliner Stadtschlosses um die Shoppingmall "Palast des Luxus" zu realisieren. Der fast fertiggestellte Betonrohbau von Franco Stella wird mit der bisher unrealisiert gebliebenen Dachkonstruktion Sir Norman Fosters für das Reichstagsgebäude verbunden. Eine Nach- und Fortschöpfung, der chinesischen Shanzhai-Kultur folgend.
mehr unter: ZDF Aspekte
Rekonstruiertes Stadtschloss Berlin, Betonrohbau 2017: Franco Stella
Überdachung des Reichstags, Wettbewerbsbeitrag 1993: Sir Norman Foster
"Die Shanzhai-Produkte wollen nicht bewusst täuschen. Ihre Attraktivität besteht ja gerade darin, dass sie eigens darauf hinweisen, dass sie kein Original sind, dass sie mit ihm spielen. Die Shanzhai-Bewegung dekonstruiert die Schöpfung als creatio ex nihilo. Shanzhai ist Ent-Schöpfung. Es setzt der Identität die transformierte Differenz, ja das aktive, aktivistische Differieren, dem Sein den Prozess, dem Wesen den Weg entgegen. So manifestiert das Shanzhai den genuin chinesischen Geist." (Byung-Chul Han)
(v.l.n.r.): Architekt Brandlhuber, Investor Han Hao, Preußischer Stilberater Von Bloomberg