<< index
Brandlhuber+
Arno Brandlhuber is the founder of brandlhuber+ Berlin. He holds the chair of architecture and urban research at the Academy of Fine Arts, Nuremberg and is directing the nomadic masters program a42.org. He is co-founder of the public seminar Akademie c/o, currently researching on the spatial production of the Berlin Republic.

Publications (Selection): NeanderthalMuseum, Aedes, Berlin, 1996 in vitro landscape, edition weißenhofgalerie (Hg.), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2001, ISBN 3-88375-387-4 political landscape, b&k+, Bergische Universität Wuppertal, Akademie der Stadt Sindelfingen (Hg.), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2001, ISBN 3-88375-484-6     index-architecture, Bart Lootsma, Marc Räder, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2001, ISBN 3-88375-568-0     thomas demand / b&k+, Bart Lootsma, Douglas Fogle & Helmut Friedel, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2004, ISBN 3-88375-876-0     Brandlhuber, Eine Fiktion, Martin Burckhardt, deSingel (Hg.), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2005, ISBN 3-88375-927-9     Disko 1-4, Nürnberg, 2006, ISSN 1862-1562     Disko 5-7, Nürnberg, 2007, ISSN 1862-1562     Disko 8-11, Nürnberg, 2007, ISSN 1862-1562     0119 Brandlhuber b&k+ 1992-2008, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2009, ISBN 978-3-86560-570-2     Disko 12-15, Nürnberg, 2009, ISSN 1862-1562     Disko 16-19, Nürnberg, ISSN 1862-1562     Disko 20-25, Nürnberg, 2011, ISSN 1862-1562     Brandlhuber+ Von der Stadt der Teile zur Stadt der Teilhabe. Berliner Projekte. Marius Babias (Hrsg.), Verlag der Buchhandlung Walther König, Berlin, Köln, 2013, ISBN 978-3-86335-259-2

Exhibitions (Selection): Neanderthal Museum, AEDES Galerie, Berlin, 1998     in vitro landscape, Weißenhofgalerie, Stuttgart, 1999     heilige-drei-koenige.de, Museum für Angewandte Kunst, Köln, 2000    ArchiLab 3, Orléans, Frankreich, 2001     ArchiLab 4, Orlèans, Frankreich, 2002     New Trends of Architecture in Europe and Japan, Hillside Terrace, Tokyo, Japan, 2002     Neue Deutsche Architektur – eine reflexive Moderne, Martin Gropius Bau, Berlin, 2002     bühne 3, Kunstverein, Hamburg, 2003    26a bienal de sao paulo, Beitrag zum deutschen Pavillon mit Thomas Demand, Sao Paulo, Brasilien, 2004     Deutschlandschaft, Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur 9. Architekturbiennale Venedig, 2004     b&k+ architecten, deSingel, Antwerpen, Belgien, 2005    Art and Architecture in Collaboration, Box 2.0, Kopenhagen, Dänemark, 2005     ConvertibleCity, Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur 10. Architekturbiennale Venedig, 2006     Updating Germany, Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur 11. Architekturbiennale Venedig, 2008     FischGrätenMelkStand, Beitrag zur letzten, von John Bock kuratierten Ausstellung in der Temporären Kunsthalle Berlin, 2010     Realstadt, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 2010     Die 23 besten Bauwerke in/aus Deutschland, Deutsches Architekturmuseum Frankfurt, 2011     Expedaction 032c workshop, Berlin 2011     Baukultur Made In Germany Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur 9. Architekturbiennale in Sao Paulo, 2011     Das Architekturmodell - Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie Deutsches Architekturmuseum Frankfurt am Main, 2012     Reduce, Reuse, Recycle. Ressource Architektur, Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur 13. Architekturbiennale in Venedig, 2012     Between Walls and Windows - Architektur und Ideologie Haus der Kulturen der Welt, 2012     Im Archipel KOW Berlin, 2012     Archipel n.b.k. Neuer Berliner Kunstverein, 2012     Believers KOW Berlin, 2012     Neue Bescheidenheit - Architektur in Zeiten der Verknappung Kunstverein Bielefeld, 2012; Deutsches Architektur Zentrum DAZ, Berlin, 2013     12. Triennale Kleinplastik Fellbach, 2013

Awards (Selection): Architekturpreis Beton 1997 (0003 Neanderthal)     BDA Auszeichnung 1997 (0003 Neanderthal)     Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 1998     Architekturpreis für vorbildliche Gewerbebauten 1998 (0010 <2,56m)     Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 1998 (0003 Neanderthal)     2000 Kölner Architekturpreis (0010 <2,56m)     Kölner Architekturpreis 2000 (0019 Kölner Brett)     Kölner Architekturpreis 2000 (0021 Geisselstrasse)     Wüstenrot Preis 2000, Anerkennung (0019 Kölner Brett)     Prix Rhenan 2000, Auszeichnung (0021 Geisselstrasse)     Architekturpreis Zukunft Wohnen 2000 (0019 Kölner Brett)     Architekturpreis Zukunft Wohnen 2000, Auszeichnung (0021 Geisselstrasse)     Deutscher Architekturpreis 2001, Anerkennung (0021 Geisselstrasse)     Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2001 (0021 Geisselstrasse)     Bauherrenpreis 2002 (BDA/DST/GdW) (0044 Stavenhof)     2001 Coredesignpreis Schweden (0010 <2,56m)     Belmont Preis 2002     Kölner Architekturpreis 2003 (0044 Stavenhof)     Preis des deutschen Stahlbaues 2004 (0066 Dönges I)     Auszeichnung vorbildlicher Bauten des Landes NRW 2005 (0066 Dönges I)     Baulückenpreis der AKNW 2006 (0044 Stavenhof)     Kölner Architekturpreis 2006, Anerkennung (0074, 0097 "standard+")     Architekturpreis für vorbildliche Gewerbebauten 2006, HypoRealEstateStiftung München (0074, 0097 "standard+")     Architekturpreis der Stadt Kopenhagen 2007 (0089 Crystal)     Architekturpreis Farbe-Struktur-Oberfläche 2010 (0113 Brunnenstrasse)     Deutscher Bauherrenpreis 2011 (0113 Brunnenstrasse)     Deutscher Architekturpreis 2011, Anerkennung (0113 Brunnenstrasse)     IHK Köln, Haus der Architektur Köln & Bundesstiftung Baukultur: Auszeichnung Beispielhafter Gewerbebau (0066 Doenges I), Anerkennung (0074, 0097 "standard+")     BDA-Preis-Berlin 2012 (0113 Brunnenstrasse)

Applications: We are always interested in new talented collaborators and appreciate unsolicited application. Printed portfolios cannot be returned, so please address your PDF-only portfolio (10mb max) to: team(at)brandlhuber.com

IMPRESSUM: Brandlhuber+ / Brunnenstrasse 9 / D-10119 Berlin / T +49(0)30 47377530 / team@brandlhuber.com / USt-IdNr DE196078790 / Architektenkammer Berlin / 12346 / S0399 / BauKaG / DVO BauKaG / Satzung AK / HOAI / § 6 TDG Arno Brandlhuber und Autoren / Haftungsausschluss externe Links / Oktober 2010
Brandlhuber+ office
© Wolfgang Stahr